Besuch im Japanischen Bonsaigarten Ferch

Endlich konnte ich den Bonsaigarten in Ferch, Gemeinde Schwielowsee, in der Nähe von Werder, besichtigen. Die Azaleen waren schon fast verblüht, dennoch..

..waren einige Blütenwunder unter dem Schutzzelt als Bonsai zu besichtigen. Herrliche Farbstellungen und ungewöhnliche Formen der zum Teil bis zu 180 Jahre alten, aus Japan importierten Bonsai erfreuten das Gärtnerherz.

 

Wer lernen will, wie man , z.B. auch aus Wildlingen unserer großen Gehölze, einen kleinen Bonsai macht, ist hier auf jeden Fall an der richtigen Stelle. Der Chef mit Hut ist meist vor Ort und wurde von uns  zu angebotenen Kursen in Bonsaigestaltung und Ikebana befragt.

 

Bei soviel Engagement kann man die 4 € Eintritt verschmerzen, die natürlich sinnvoll angelegt werden, um den Garten weiter zu entwickeln und zu unterhalten.

Nach dem Rundgang findet man sich im Teehaus ein, mit Blick auf einen kleinen Trockengarten (jap. kare sansui) mit geharktem Kiesmeer. Sehr entspannend und meditativ.

 

Nun aber auf zu einem kleinen Rundgang:

Welche Gestaltungsmerkmale hat ein japanischer Garten?

Bei uns laden Asia-Gärten jeden Tag zu einer Reise in exotische Welten ein.   

Man muss sich aber zu Beginn der Gestaltung fragen, was man erreichen möchte: 

  • Einen Garten, der nach Originalstilvorlagen angelegt ist                                   
  • Oder einen fantastischen Ort, der den eigenen Geschmack mit Erinnerungen und  Ansichten des Exotischen verbindet.

Was alle Stile und Ideen miteinander verbindet, ist der Reiz des Fremden.

 

Der japanische Garten

• Der Garten ist Abbild der Landschaft

• Die Nähe zu China schlug sich auch in der Art Gärten zu gestalten, nieder

• Es gibt mehrere voneinander verschiedene Stile, die in bestimmten Epochen  entstanden.

• Außerdem bestimmen Funktionen und Lebensbereiche den Garten (Teegarten als Schauplatz der Teezeremonie, Trockengarten als Ort der Meditation, Paradiesgarten als Ort für Entspannung und Vergnügen

• Im japanischen Garten geht es darum, das große Ganze zu erfassen und es im Garten auf das Wesentliche zu konzentrieren

• Nicht die Kunst des Weglassens, sondern der Konzentration

Moos ist eine wichtige Pflanze im japanischen Garten (Japaner u.a. besuchen gerne finnische Moosgärten!)

 

Wo kann man sich bei uns solche Gärten ansehen?

Immer mehr japanische und chinesische Gärten entstehen als Antwort auf dieses Gefühl.
Beispiel :

 

Hier der Link zum Bonsaigarten: www.bonsai-haus.de

 

Gärten der Welt in Berlin:

http://www.gruen-berlin.de/parks-gaerten/gaerten-der-welt/ja...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0