Pflanzenkompositionen in Berliner Gärten

In denkmalgeschützten Berliner Gärten ...

( wie hier z.B. dem Garten Marlier rund um das Haus der Wannseekonferenz) finden wir bei guter Pflege und Rekonstruktion schöne Pflanzkombinationen.

Eine Neuheit in dieser Anlage ist die Verwendung von Geranium 'Rozanne' (Garten-Storchschnabel-Hybride, Geranium himalayense x Geranium wallichianum "Buxton's Variety") als Bodendecker (ursprünglich als Ampelpflanze gezüchtet).

2-3 Pflanzen/ m² genügen völlig, um innerhalb von drei Jahren eine gute Bodendeckung zu erreichen. Die Pflanze ist steril und deshalb nur durch Teilung selbst zu vermehren. Man kann es auch mit Stecklingen versuchen. Nektar und Pollen scheinen die Pflanzen aber reichlich zu haben, denn sie werden sehr gerne von Hummeln und Bienen besucht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0